Auf diese Features von Android 9.0 P freuen sich die GIGA-Leser am meisten

Simon Stich

Die Betaversion von Android 9.0 P ist da und wir haben euch gefragt, auf welche Funktion ihr euch am meisten freut. Eine Woche ist seitdem vergangen – Zeit für die Ergebnisse.

Android: Google zeigt die Zukunft des Betriebssystems.

GIGA-Leser wollen bessere Akkulaufzeiten

Im dritten Quartal 2018 soll Android 9.0 P offiziell erscheinen. Im Rahmen der Google I/O wurde jetzt ein Betaproramm gestartet – wenn auch zunächst nur für Besitzer von Google-Smartphones. Dennoch haben wir schon einen guten Einblick darüber erhalten, was uns mit der neuen Version erwarten wird. Grund genug euch zu fragen, was ihr am neuen Android am meisten mögt.

Das Ergebnis war dann doch recht eindeutig. 29 Prozent von euch freuen sich vor allem auf die „Adaptive Battery“-Funktion, bei der maschinelles Lernen dazu führen soll, dass der Akku länger durchhält. Apps, die nicht oft genutzt werden, bekommen weniger Leistung zugewiesen. Diese Einstellung passen wir aber nicht selbst an, sondern Android lernt mit der Zeit unser Verhalten einzuschätzen.

Mit 17 Prozent an zweiter Stelle ist die Gestensteuerung zu finden, die eine neue Art des Multitaskings erlaubt. Auf den Folgeplätzen sind das aufgeräumte Benachrichtigungssystem und der Google Assistant zu finden, der bald auch selbstständig Telefonate führen kann. Alle weiteren Features sind dann nur noch im einstelligen Prozentbereich zu finden, überraschenderweise auch die genauere Standortbestimmung, die vor allem innerhalb von großen Gebäuden, die Orientierung vereinfachen soll. GIGA-Leser haben auch wenig übrig für die „Smart Replies“, bei denen Android Antwortmöglichkeiten vorgibt und die ohnehin unbeliebte Unterstützung für „Notch“-Aussparungen am oberen Bildschirmrand.

Die Ergebnisse der Umfrage m Detail.

„Android 9.0 P bekomme ich eh erst 2020“

Neben den Ergebnissen der Umfrage waren auch die Kommentare interessant. Es wurde zurecht darauf hingewiesen, dass die meisten Nutzer Android 9.0 P nicht direkt zum Start bekommen werden – Hersteller basteln wie immer an ihren eigenen Anpassungen und verteilen das Update erst später. „ObstBoot417“ meint dazu: „Warum sollte mich heute ein Betriebssystem interessieren, das ich vermutlich erst 2020 zum ersten Mal benutzen werde? Die meisten Hersteller haben ja noch nicht einmal Oreo ausgeliefert. 9P bekomme ich vermutlich erst mit dem nächsten Telefon und das werde ich mir erst in frühestens 2 oder 3 Jahren kaufen.“

Bis Android 9.0 P auf aktuellen Smartphones läuft, wird es tatsächlich noch lange dauern. Aktuellen Zahlen zufolge ist Android 8.0 / 8.1 Oreo nur auf 5,7 Prozent aller Smartphones zu finden. Der Rest verteilt sich auf frühere Versionen wie 7.0 / 7.1 Nougat (31,1 Prozent) und 6.0 Marshmallow (25,5 Prozent).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link